Headis: Alex Stahl erneut auf dem Podest

0

Am 1.-Advents-Wochenende fand das letzte Headis-Weltcup-Turnier des Jahres in Kaiserslautern statt. Bei der “Weihnachtsköpperei” geht es dabei traditionell nicht nur um den Sport, die Teilnehmer kostümieren sich auch nach einem vorgegebenen Motto, in diesem Jahr “TV & Film”.
Nichtsdestotrotz blieb das Sportliche natürlich nicht auf der Strecke. Mit sechs Teilnehmern starteten die Lilien in die mit 120 Startern besetzte Konkurrenz.

Die Gruppenphase überstanden alle dabei souverän, mehrere Gruppensiege sprangen sogar heraus. In der KO-Phase verließ die Lilien dann das Glück. Einzig Alex konnte seine Leistung des vergangenen Turnierjahres bestätigen, nach starken Spielen wurde er erst im Halbfinale von Dauerrivale Headsinfarkt aus Köln gestoppt. Im Spiel um Platz 3 sicherte er sich seinen fünften Podestplatz des Jahres.

Alles in allem können wir ein positives Fazit aus dem Headisjahr 2018 ziehen. Viele neue Gesichter durften wir in unserer Abteilung begrüßen, neue Länder auf der Headis-Landkarte bereisen und sportlich lief es so gut wie noch nie. Mit insgesamt sechs Podestplätzen (5x Alex und 1x Andi), sowie der Vize-Weltmeisterschaft von Alex absolvierten wir unsere erfolgreichste Saison der 98er-Headis-Geschichte. Mit Alex, Andi und Neu-Lilie Yannick werden Anfang Januar drei Lilien am Masters-Turnier, dem Turnier der besten 18 Spieler aus 2018, teilnehmen. Auch das stellt einen neuen Rekord dar.

Auch 2019 freuen wir uns auf jede interessierte Person im Training (Montag, 18-20 Uhr, Elly-Heuss-Knapp-Schule) und werden wieder zahlreich im Weltcup mitspielen. Am 26.01. geht es dann mit dem nächsten Turnier in Saarbrücken weiter. Bis dahin wird wieder fleißig trainiert werden.

Autor: Dominic Lenhart
Foto: Headis

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.