Wie aus Oliven Lilien werden

0

Wie aus Oliven Lilien werden

eingesendet von Onur Güvel

Im Jahr 2008 bin ich als Student aus der Türkei nach Deutschland gekommen. In Essen habe ich ein Jahr lang ein Deutschkurs besucht, dann habe ich in Dortmund, Bochum und Duisburg gewohnt.

Als ich in Duisburg war, kurz vor meiner Heirat hat ein Kollege, der MSV Duisburg Fan ist, mich zu einem Spiel eingeladen, Es war das Spiel Duisburg gegen Darmstadt. Bei der Darmstädter Mannschaft habe ich einen türkischen Spieler gesehen, es war Aytac Sulu. Er war der Kapitän der Mannschaft und hatte das 3. Tor geschossen, was mir sehr gut gefallen hat. Darmstadt hatte 4-0 gewonnen. Darüber war ich sehr glücklich und aufgeregt, weil ich wusste, das ich nach einem Monat heiraten und nach Darmstadt ziehen werde.

Ein paar Monate später war ich endlich am Böllenfalltor, das Spiel war gegen Jahn Regensburg. Das Stadion war klein und alt aber die Fans waren leidenschaftlich. Das Problem war aber mein Deutsch. Da Deutsch für mich eine Fremdsprache war, konnte ich nicht alles gut verstehen, was die Fans sagten. Die Fans jubelten ” Oliven Oliven”!!! und ich fragte mich selbst warum alle “Oliven” jubeln? Ich war neu in Darmstadt und dachte mir “vielleicht sind Oliven sehr bekannt in Darmstadt” oder “wenn das  Darmstädter Symbol Oliven ist, warum die Mannschaft die blau weisse Farbe hat”? ich habe mir weitere solcher lustigen Fragen gestellt… Im 3. Heimspiel ( ich glaube gegen BVB 2 ) habe ich ein Plakat gesehen, worauf “unsere Lilien” stand. Daraufhin habe ich im Wörterbuch nach der Bedeutung von “Lilien” auf türkisch geschaut “Zambak” und habe gemerkt, das es keine “Oliven” sind sondern “ooh Lilien ohh Lilien…” sind.

Die Saison war zu Ende und die Lilien mussten in die Religation. Im Rückspiel kam in der 122. Minute das Tor von Elton Da Costa. Dieses Spiel habe ich mir mit meiner Frau zusammen angeschaut. Nachdem Tor sagte meine Frau zu mir “ich dachte, dass du gleich explodieren wirst vor Freude” Daraufhin sagte ich zu meiner Frau ” egal in welcher Liga sie spielen, ab heute bin auch ein Lilien Fan”.

Sofort kaufte ich mir die Dauerkarte für die zweite Bundesliga, und bin Mitglied des SV Darmstadt 98 geworden. Es war eine geile Saison, mit 59 Punkten und der Aufstieg in die erste Bundesliga.

Jedes Heimspiel bin ich am Böllenfalltor, Stehplatz Gegengerade, und diese Saison habe ich mir auch ein Trikot geholt, natürlich von Aytac Sulu.

Mein Deutsch ist immer noch nicht sehr gut, aber am Böllefalltor verstehe ich alles sehr gut. Ich rede mit anderen Fans und sehe auch, dass sie mich gut verstehen.

Ich wohne, arbeite und bin glücklich in Darmstadt und bin auch Stolz ein Lilien Fan zu sein. Unsere Stadt, unser Stolz, unsere Lilien.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.