Die Lilie auf der Brust – “abgeschnittene Ärmel”

0

Die Lilie auf der Brust – “abgeschnittene Ärmel”

Die Lilie auf der Brust – abgeschnittene Ärmel

Goalkeeper Christian Mathenia wechselte zur Saison 2014/15 vom FSV Mainz 05 zu den Lilien ans Böllenfalltor und absolvierte dort 67 Spiele in der 1. Und 2. Bundesliga sowie vier DFB-Pokalspiele.

Nach zwei Jahren, zur Saison 2016/17, wechselte er zum Hamburger SV.

Eine Eigenart von ihm war, dass er ungerne in langärmligen Torwarttrikots spielte.

In der zweiten DFB-Pokalrunde 2015/16 am 27. Oktober 2015 gegen Hannover 96 (2:1 für den SV 98), sollte er in der Farbe Gelb spielen. Vom damaligen Trikotausstatter (JAKO) der Lilien gab es aber zu diesem Zeitpunkt noch kein gelbes Kurzarm-Torwarttrikot im Produktsortiment.

Also ging man am Böllenfalltor pragmatisch an die Sache heran und griff zur Schere. Die Ärmel, zuvor bereits mit den DFB-Pokal-Ärmel-Badgets beflockt, wurden auf Kurzarm-Länge abgeschnitten.

Anschließend wurden die Ärmelenden provisorisch mit einer Naht umnäht, damit sie keine Fäden ziehen – fertig war das Kurzarmtrikot für dieses Spiel. Das Trikot ist also ein absolut individuelles Unikat und zeigt auch, dass selbst im Profifußball bei der Zusammenstellung der Spielerbekleidung häufig Kreativität gefragt ist und nicht nur Standardprodukte auf dem Rasen zum Einsatz kommen.

Die Abbildungen zeigen das originale, getragene Trikot von diesem Pokalspiel, nach dem Spieleinsatz noch ungewaschen.

Autoren: Liz Schuster und Andreas Brandes
Quelle für Text und Trikots: Andreas Brandes, www.lilienpower-darmstadt.de
Fotocredits: www.nicoleye.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.