Gemeinsame Kranzniederlegung vor Heimspiel gegen St. Pauli

0

NIE WIEDER – NIEMALS VERGESSEN!

Am 27. Januar 1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz von sowjetischen Soldaten befreit. Seit vielen Jahren wird daher jeweils am 27. Januar den Opfern des Holocaust gedacht.

Im vergangenen Jahr traten wir am 28. Januar zum Zweitliga-Spiel am Millerntor an, tags zuvor und direkt am Spieltag beteiligten sich Fans und Offizielle beider Vereine an Gedenkaktionen in und um das Stadion. In diesem Jahr spielen am 29. Januar beide Vereine zum Auftakt nach der Winterpause erneut im Umfeld dieses besonderen Datums gegeneinander. Auch wenn das Spiel zwei Tage nach dem offiziellen Gedenktermin stattfindet, möchten beide Vereine am Spieltag die Gelegenheit zu einer gemeinschaftlichen Kranzniederlegung nutzen.

Wir laden daher alle Interessierten ein, sich um 18.15 Uhr – also 45 Minuten vor Stadionöffnung – am Gedenkstein auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz (vor dem Fanshop) zu einer kurzen Gedenkveranstaltung zu versammeln. Joseph Laudien (Initiative “!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball”) wird zunächst Worte an die Anwesenden richten, bevor die Präsidenten beider Vereine, Oke Göttlich und Rüdiger Fritsch, stellvertretend für alle, die ihren jeweiligen Vereinen nahe stehen, die Kränze niederlegen. Wer möchte, kann sich dann nach einem Moment des Innehaltens mit eigenen Blumen oder Kränzen anschließen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.