Neuzugänge Winter 2018 (II): Barış Atik

0

Hallo Barış, willkommen bei den Lilien! Für eine halbe Saison warst Du nach Graz ausgeliehen, ansonsten hast Du nur bei Vereinen aus der Nähe deiner Heimat Frankenthal gespielt. Spielt der familiäre Rückhalt eine wichtige Rolle für Dich?

Auf jeden Fall. Ich mag es, wenn Familie und Freunde in meiner Nähe sind. Das hilft mir dabei, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren und ich fühle mich automatisch wohler.

Wo würdest Du den Unterschied zwischen der Liga in Österreich und deinen Erfahrungen in Deutschland sehen? Gibt es überhaupt Unterschiede?

In Österreich wird versucht, Fußball zu spielen und einen Großteil der Aktionen spielerisch zu lösen. Es ist nicht so kampfbetont wie der deutsche Zweitliga-Fußball.

Sturm Graz, Waldhof Mannheim, 1. FC Kaiserslautern – du standst schon bei traditionsreichen Klubs unter Vertrag. Was bekommt man als Spieler von dem großen Umfeld und den Fans mit, die alles für ihren Verein geben?

Das sind alles Vereine, wo die Fans mit Herz und Seele dabei sind. Du spürst, was die Vereine den Menschen bedeuten. Die Leute würden alles für den Verein tun und eine Niederlage sorgt dann auch für schlechte Laune für die anstehende Woche.

Du bist vor einigen Jahren für die U18 und die U19 der türkischen Nationalmannschaft aufgelaufen. Ist es Dein Ziel, auch für die A-Nationalmannschaft der Türkei aufzulaufen oder möchtest Du Dich eher auf die Liga konzentrieren?

Natürlich würde ich gerne irgendwann für die türkische Nationalmannschaft auflaufen. Aber aktuell denke ich nicht daran, sondern konzentriere mich komplett auf den Verein und die Aufgabe bei den Lilien.

Dirk Schuster hat Dich als wendigen und trickreichen Spieler beschrieben. Wie würdest Du Dein Spiel charakterisieren? Wo siehst Du Deine Stärken, in welchen Bereichen möchtest Du Dich noch verbessern?

Ich denke, dass der Trainer mich da schon ganz gut beschrieben hat. Meine Stärken liegen sicherlich im Eins-gegen-Eins und auch mein Schuss ist ganz ordentlich. Aber ich möchte mich natürlich noch in allen Bereichen verbessern, ich bin ja auch noch ein junger Spieler, der noch viel dazulernen kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.