Topspielzuschlag für Gästefans – Schalke

0

Nachdem wir schon einen Blick auf die Preise im Gästeblock der BayArena geworfen haben, ist nun der Gästeblock des FC Schalke 04 an der Reihe.

Vor allem Fans von Borussia Dortmund, im Rahmen der Initiative “Kein Zwanni”, kippten im Schalker Stadion den Topspielzuschlag für Gästefans im Stehplatzbereich. Dadurch wurden die Ticketpreise für Dortmund und Bayern-Anhänger bis zu 25% günstiger.

Leider verzichtet der FC Schalke jedoch nicht ganz auf einen Topspielzuschlag, so wird bei Spielen gegen Borussia Dortmund und Bayern München auf jeden Sitzplatz 10€ mehr verlangt als von Fans aller anderen Bundesligisten.

Somit verdient der Verein ca. 40.000 € mehr im Gästebereich pro Topspiel. Bei einem Jahresumsatz von 264.5 Mio € (Geschäftsjahr 2015) stellt sich die Frage ob die 80.000€ ins Gewicht fallen oder man den Zuschlag nicht abschaffen kann.

Erklärung zur Grafik: Herangezogen wurden die teuersten Sitzplatzkarten, welche dem SV Darmstadt 98 in dieser Saison zur Verfügung gestellt wurden: Kategorie 3 für 31€. Normalerweise stehen Gästefans auch Karten der Kategorie 2 für 41,50€ zur Verfügung. Da wir das Gästekontingent jedoch nicht vollständig ausschöpfen konnten, wurde dieser Bereich zunächst zurückgehalten und später an Schalkefans verkauft.

Info:

Bei ausgewählten Spielen in dieser Saison werfen wir einen Blick auf die Preisgestaltung im Gästeblock, denn Fans von “Topklubs” wie bspw. Borussia Dortmund oder der FC Bayern müssen für eine Auswärtsticket tiefer in die Tasche greifen als zB wir Lilien. Schuld daran ist der Topspielzuschlag, welche Fans für den Erfolg ihrer Mannschaft bezahlen lassen.

Wir als Fan- und Förderabteilung wünschen uns eine Abschaffung des Topspielzuschlag für den Gästebereich.

Mehr unter: http://fufa-sv98.de/v2/wordpress/topspielzuschlag-fuer-gaestefans/

Autor: David Saar

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.