Bundesliga-Vorbericht – 1996, 1997 und 2015: Schaffen es die Lilien auch dieses Jahr?

0

FUSSBALL UND MARIONETTENPUPPEN
eine gelungene Kooperation

Augsburg  –  diese Stadt verband ich bis vor einiger Zeit mit den Geschöpfen der Augsburger Puppenkiste. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Urmel  aus dem Eis und Kater Mikesch, das waren für mich die wahren Stars der Stadt. Das sind Geschichten, die ich schon seit meiner Kindheit kannte,  Bücher, die ich damals alle verschlungen hatte. Manchmal durften wir die Aufführungen, natürlich noch in schwarz-weiß, auch nachmittags im Fernseher anschauen.

In der Schule im Geschichtsunterricht lernte ich dann noch, dass es im 15. und 16. Jahrhundert in Augsburg die Fugger gab, ein Kaufmannsgeschlecht, das der Stadt eine wirtschaftliche Glanzzeit brachte. Mit ihrem Reichtum sorgten sie dafür, dass Augsburg zu einer Kaiser – und Reichsstadt aufstieg. Außerordentlich mächtig war insbesondere eine Linie, die Fugger „von der Lilie“.

Augsburg und Fußball, ja da gab es eigentlich nur den blonden Helmut Haller, der einen Eindruck bei mir hinterlassen hatte, weil er in der Nationalmannschaft spielte. Er gilt bis heute als der größte und berühmteste Spieler des Vereins. Dabei existierte der Verein schon sehr lange, spielte aber immer in den Niederungen der Bayernliga. Wahrscheinlich war das für viele Anhänger des FCA auch eine sehr schöne Zeit, obwohl diese auch manchmal sportlich schmerzte. Doch für viele war alles vorhanden, wovon Fußballromantiker träumen.

Es gab keinen Fanbeauftragten und keinen Gästekäfig, es gab keine Schlangen vor den Kassenhäuschen und den Bratwurstständen. Und jedes zweite Wochenende tuckerte man mit dem Bus durch die schöne bayrische Landschaft. Dabei ist es jetzt eigentlich kein Geheimnis mehr, dass der FCA die Geduld seiner Fans 100 Jahre auf die Probe stellte, bis er die Bundesliga-Sonne über der Stadt am Lech aufgehen ließ. Soviel Leidensfähigkeit ist selten, und das zu allem Übel noch im übermächtigen Schatten der anderen erfolgreichen bayrischen Mannschaft, die gnadenlos alles an sich reißt.

DIE ERFOLGE DES FC AUGSBURG

Als größter Erfolg gelten der Aufstieg in die 1. Bundesliga im Jahr 2011 und der Einzug in die Europa League im Jahr 2015. Nun kommen die Marionettenpuppen der Augsburger Puppenkiste wieder ins Spiel. 2009 kooperierten der FCA und das Marionettentheater. Nach jedem Tor des FCA wird die Melodie „Eine Insel mit zwei Bergen” eingespielt. Zudem überreicht der Kapitän der Mannschaft dem gegnerischen Kapitän bei der Seitenwahl eine jährlich wechselnde Marionette. 2015/2016 war „Kater Mikesch” das Geschenk an die Gäste.

Augsburg wird uns und unsere Mannschaft mit aller erdenklichen Freundlichkeit empfangen, obwohl viele Fans mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur wegen des Fußball den Weg ins Stadion suchen. Ein Sieg gegen den FC Augsburg würde in Darmstadt so einiges wieder ins rechte Licht rücken!

Autorin: Karin Hohlen

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.