Bundesliga-Vorbericht – Der letzte Spieltag der Winterpause in Berlin | #BSCSV98

0

Die aktuelle Situation

Berlin kann auf eine insgesamt starke bisherige Saison zurückblicken, nach 15 Spielen steht man mit 27 Punkten auf dem 4. Platz. In den vergangenen zwei Spielen gegen Werder Bremen und Leipzig hatte man es aber nicht geschafft zu punkten. Diesem leichten Abwärtstrend gilt es für die Hertha am Mittwoch entgegenzuwirken.

Von einem leichten Abwärtstrend kann man bei uns leider nicht mehr reden. Seit dem 8. Spieltag gegen Wolfsburg wurden keine Punkte mehr geholt. Zudem hat die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf in Form von Ingolstadt und Hamburg angefangen sich vom Tabellenende zu lösen, an welchem wir uns nun befinden. Ein Sieg oder wenigstens ein Unentschieden um das Jahr 2016, das das erfolgreichste der Vereinsgeschichte ist, versöhnlich abzuschließen, wäre enorm wichtig.

Das letzte Pflichtspiel des Jahres ist wohl zugleich auch das letzte Spiel, in dem Interimstrainer Ramon Berndroth auf der Trainerbank des SVD sitzen wird. Die Diskussion um seine Nachfolge ist in vollem Gange. Zusätzlich angeheizt wurde sie durch die überraschende Freistellung von Dirk Schuster in Augsburg vergangenen Donnerstag. Ob Schuster tatsächlich zurückkehrt oder ob ein anderer Kandidat uns im neuen Jahr begrüßen wird, bleibt abzuwarten.

Kurzer Rückblick

Letzte Saison hatten wir mit Fabian Holland, Peter Niemeyer und Sandro Wagner noch drei ehemalige Spieler von Hertha  im Kader. Am 33. Spieltag schoss uns Wagner, der mittlerweile bei der TSG 1899 Hoffenheim spielt, zum 2:1 Sieg gegen Berlin und sicherte uns damit den ersten Bundesligaklassenerhalt in der Geschichte des SVD.

Insgesamt standen sich Darmstadt und Berlin bereits 19 Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Berlin gewann acht der bisherigen Begegnungen, sechs verloren sie. Die restlichen fünf gingen unentschieden aus. Die allererste Partie Darmstadt 98 gegen Hertha BSC fand vor ziemlich genau 40 Jahren, am 18. Dezember 1976, statt. In der dritten Runde des DFB-Pokals gewann Berlin nach Verlängerung durch einen Foulelfmeter, geschossen von Bernd Gersdorff in der 98. Minute.

40 Jahre  später treffen wir uns nun also zum zwanzigsten Mal und hoffen, dass es dieses Mal besser für uns ausgeht.

Auf ein spannendes und erfolgreiches Spiel!

Autor: Stefan Reischl

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.