Seid Ihr eigentlich abergläubisch? – Oder: Wer glaubt noch an den Klassenerhalt?

0

Ich bin ja schon abergläubisch. Deswegen überlege ich nach Siegen immer, was an diesem Tag speziell war, was ich dann für den nächsten Spieltag übernehmen kann.

Noch zu Beginn der Saison haben wir am 2. Spieltag gegen die SGE und am 8. Spieltag gegen Wolfsburg Heimsiege feiern können. In beiden Spielen schoss Sandro Sirigu ein Tor. Ich hatte an beiden Spieltagen im Stadion das Trikot aus der Zweitliga-Saison mit der Behrens-Beflockung (die Nummer 17 hat ja nun Sirigu übernommen) an und dachte, das müsse ja nun wirklich ein Zeichen sein.

Beim Heimsieg gegen den BVB am 20. Spieltag hatte ich morgens meine Kette zuhause vergessen. Daraufhin überlegte ich sogar, ob meine Kette, die ich normalerweise täglich trage, Pech bringt. Doch auch hier konnten die Jungs keine Serie starten, obwohl ich die Kette beim nächsten Spiel direkt zuhause ließ.

Speziell beim Spiel gegen Mainz 05 am 24. Spieltag waren wohl die Sondertrikots und das Andenken an Johnny der ausschlaggebende Aspekt.

Und nun haben wir zum ersten Mal in dieser Saison eine Serie begonnen! Was haben diese Spieltage gemeinsam? Öhm ja… Vielleicht, dass ich mir zu Ostern neue Schuhe gekauft habe, die gegen Schalke das erste Mal im Stadion waren? Oder, dass meine Eltern in meinem Heimatdorf in Niedersachsen SV 98-Ostereier aufgehängt haben? Seit es den neuen „4GenerationenPark“ (im Grunde ein aufgemotztes Dorfgemeinschaftshaus) gibt, werden vom SoVD die Bäume davor mit Ostereiern geschmückt, in denen die Embleme verschiedener Bundesligisten zu sehen sind. Oder ist es wichtig, dass ich die Siege gegen den BVB, Schalke und den HSV jeweils mit der gleichen besonderen Freundin gesehen habe?

Bei Twitter fragte gar jemand, ob er seine Kaffee-Tasse, die noch vom Spieltag gegen Schalke nicht gespült war, weiter schimmeln lassen sollte… (https://twitter.com/sv98/status/856052497508708352)
Und hier mein Tweet: https://twitter.com/janapurplepen/status/855829582926270464 – Seit meine Eltern in Wathlingen diese Ostereier aufgehängt haben, hat der SV 98 nicht mehr verloren…

Dass wir den Gang in die 2. Liga antreten werden, halte ich mit 98%iger Wahrscheinlichkeit für gesetzt. Das empfinde ich auch absolut nicht als Weltuntergang, da ich mich auf viele Gegner freue. Aber der Weg dorthin, der ist auch noch nicht zu Ende. Es sind noch vier Spiele, und mit Freiburg kommt am Samstag ein Gegner ans Böllenfalltor, der den wohl sympathischsten Trainer der Bundeliga unter Vertrag hat. Pressekonferenzen mit Streich lassen sich gut anschauen.

Wir werden sehen, ob es am Samstag bei Twitter wieder #NichtDieseWoche heißen wird (Credits für den Hashtag an @TZBorussin: https://twitter.com/TZBorussin). Weiterhin funktioniert dies nur mit einem Sieg. Die Ostereier mussten leider abgenommen werden, aber es bleiben ja noch die Glücksschuhe…

Und jetzt seid ihr dran. Habt ihr Glücksartikel oder Rituale, die am Spieltag Glück bringen?

Autorin: Jana Otto

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie einen Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.